Obedience

(Englisch = Gehorsam)

 

Diese Sportart gehört in Deutschland zu den modernen Hundesport-disziplinen.

In England wurden schon um 1920 Vielseitigkeitsprüfungen für Hunde durchgeführt, die Obedience genannt wurden.

Die Skandinavischen Länder, aber auch Holland, blicken inzwischen auf eine über 50 jährige Obedience-Geschichte zurück.

In Deutschland gibt es seit 2002 eine PO (Püfungsordnung), nach der Prüfungen durchgeführt werden.

 

Die Grundlage von Obedience ist die Harmonie zwischen Hundeführer und Hund, die Freude an gemeinsamen Aufgaben und das exakte, schnelle Arbeiten - prinzipiell eignen sich alle Hunde-rassen.

 

Es gibt in Obedience vier Klassen: Beginner als Einstieg, dann die Klassen 1 bis 3.

Vorraussetzung für einen Start in der Beginnerklasse ist eine Begleithundeprüfung (BH/VT).

Ansonsten berechtigt ein V (vorzüglich) in einer Klasse zum Aufstieg in die nächst höhere Klasse.

 

Die Ausbildung umfasst folgende Übungen, die - je nach Leistungsklasse - in verschiedenen Schwierigkeitsgraden gezeigt werden: 

1. Ablage

 

Die Hunde liegen in einem bestimmen Abstand nebeneinander, der Hundeführer steht in 20 m Entfernung, oder außer Sicht.

2. Fußarbeit

 

Diese wird - wieder je nach Leistungsklasse - in Normalschritt, Laufschritt, Langsamschritt re. und li. Winkel, Kehrtwende, Seitwärts- und Rückwärts-schritten ausgeführt.

 

3. Apportierübung

 

Auf einer geraden Fläche, über eine Hürde oder als Richtungsapport.

4. Umrunden einer Pylone

5. Sitz, Platz, Steh aus der Bewegung

6. Geruchsidentifizierung

 

Der Hund hat ein Vierkantholz aus einer Gruppe Hölzer heraus-zufinden, das vorher nur von seinem Hundeführer angelangt wurde.

7. Distanzkontrolle

 

Sitz, Platz, Steh in Abwechslung auf der Stelle.

8. Schicken in ein Quadrat

 

In die sogenannte "Box" wird der Hund - je nach Leistungsklasse - aus verschiedenen Entfernungen geschickt.

9. Abrufen

 

Aus Entfernung, ggf. mit Steh und Platz, in die Grundstellung.

Abteilungsleitung: Dr. Angelika Zoller

Trainingszeiten Trainer/in
Dienstag ab 18:00 Uhr Dr. Angelika Zoller
Trainerin in Ausbildung Gabi Thieme